Adserver Header
Analytics
Leaderboard
suchen Suche
Sky Left
separator
Impressum  |  Feedback  |  Werbung  |  Sitemap  |  Hilfe  |  Login Work&Care
physio
Rectangle Top

Info-Quelle

info_quello info_quello
separator
Buchbesprechungen
Suche in Buchbesprechungen
Suchbegriff
Zurück zur vorherigen Seite
Frühphase Schlaganfall: Physiotherapie und medizinische Versorgung
Verlag: Thieme, Stuttgart (2008-08-20)
Katalog: Book
ISBN: 3131457015
Es liegt ein Werk vor, das zur hochkomplexen Problematik der Rehabilitation in der Frühphase des Schlaganfalls einen fundierten Überblick gibt. Obwohl das Buch in erster Linie für Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten wichtige Grundlagen beschreibt, zeichnet es sich dadurch aus, dass der betroffene Mensch nicht nur mit seinen motorischen Defiziten dargestellt wird; es werden auch neuropsychologische Probleme gestreift und im letzten Kapitel des Buches auch wichtige, sehr lesenswerte ethisch-juristische Fragen behandelt.
In den ersten drei Kapiteln werden Epidemiologie des Schlaganfalls und die neuesten medizinischen Interventionen dargestellt. Time is brain wird verständlich und nachvollziehbar  aufgezeigt.
Fall- und Praxisbeispiele unterstreichen den hohen Praxisbezug des Buches. Einleitungen und Zusammenfassungen der Kapitel ermöglichen einen raschen Überblick. Zudem unterstützen Abbildungen und graphische Darstellungen den Text sinnvoll. Bei den Abbildungen wäre eine einheitliche und z. T. professionellere Darstellung wünschenswert.
Dem Herausgeber und dem internationalen Autorenteam ist es gelungen, auf praxisrelevante Fragen wie Ist Physiotherapie nach Schlaganfall effektiv? Wann sollte die Therapie überhaupt beginnen?  umfassend und mit einer Vielzahl von Studien zu antworten.
Dazu ist aus physiotherapeutischer Sicht Kapitel 5 als Kernstück zu beachten.
Aus meiner persönlichen Sicht hätte dem Thema Angehörigenbetreuung mehr Platz eingeräumt werden müssen.
Fazit: Insgesamt ist durch die umfassende Behandlung des Schlaganfalls in der Frühphase (Kapitel 6 befasst sich mit der pflegerischen Akutversorgung) das Buch für alle Berufsgruppen, die sich mit der Rehabilitation von Schlaganfallpatienten befassen, sehr lesenswert, wenn auch zu einem hohen Verkaufspreis.
Rezensiert von: Ruth Hänggi
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Aufbau
5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars - Aktualität
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Didaktik und Verständlichkeit
5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars - Buchformat
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Inhalt
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Anspruch
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Gesamtbewertung
Costumers reviews
Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Krankheitsbild Schlaganfall vom Akutereignis bis hin zur Behandlung in der Frührehabilitation. In dieser großen Informationsbreite liegt das Besondere dieses Buches. Es schildert durch Fallbeispiele alltagsnah untermauert, die vielfältigen Entscheidungen die RTW und Notarzt treffen müssen und zu welchen Konsequenzen das jeweils führt. Ebenso gibt es Zahlen u.a. zu Häufigkeit, Risiken und Überlebenschancen eines Schlaganfalls. Was für alle, die in diesem Bereich arbeiten sehr interessant sein dürfte. Im Mittelteil wird ausführlich auf die Wiederherstellung von Funktionen durch Therapeuten eingegangen. Schwerpunkt bildet dabei die untere Extremität in ausführlicher Breite. Nur auf verhältnismäßig wenigen Seiten wird auf das Greifen und Manipulieren eingegangen. Dieses Kapitel wurde von zwei Australierinnen geschrieben. Die Bilder in diesem Bereich sehen teilweise jedoch sehr alt aus und stehen im optischen Widerspruch zu den sonst sehr aktuellen Zitaten und Belege die im Text erklärt und erwähnt werden.
Hervorheben möchte ich auch, dass dieses Buch in speziellen Kapiteln bewusst eine Diskussion mit dem Leser führt und so über Chancen und Risiken der frühen Mobilisation wie auch über ethische Fragen bei der Versorgung schreibt. Auch der Einblick in die Grundsätze der Pflege im Bereich der Frühphase ist für mich als Therapeutin sehr interessant und informativ gewesen. Somit spiegelt dieses Buch die verschiedensten Perspektiven auf einen Patienten wieder.
Der Schreibstil wechselt in den verschiednen Kapiteln, da mehrere Autoren beteiligt sind. Zusammenfassend lässt sich das Buch sehr gut lesen, ist jedoch auf die eigentliche Zielgruppe Physiotherapie ausgerichtet. Das andere Berufsgruppen auch in der Frühphase arbeiten wird nur in Nebensätzen erwähnt.
Das Buch lohnt sich für all die Ergotherapeuten, die mehr Hintergrundwissen und Fakten zum Schlaganfall wissen, sowie mehr über die Behandlung und Aufgabe der unteren Extremität erfahren möchten. Und für Neulinge in der neurologischen Frühphase, da es, für mich, erstmals die Abläufe und Gedanken von Pflege und Ärzten mit beschreibt und somit das Warum?" von einzelnen Verhaltensregeln erklärt. Karin Reinicke, Ergotherapeutin
separator
Anzeige
separator
separator

 

newsletterPartnersites

tellmed


Portal für medizinische Fachpersonen, die Patientinnen und Patienten mit Eisenmangel und Eisenmangelanämie beurteilen und behandeln.

Iron.medline.ch
besuchen »

newsletterPartnersites

tellmed


Dieses Fachportal richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe.

Tellmed.ch besuchen »

newsletterPartnersites

tellmed


Aktuelle Gesundheits-Informationen für Patienten und Angehörige, zusammengestellt von der Fachredaktion von Mediscope.

Sprechzimmer.ch besuchen »

terminkalendarTerminkalender
Termine für den Veranstaltungskalender eingeben >>

 

Anzeige
Right Skyscraper

 

separator
VeryRight Skyscraper
Adserver Footer