Adserver Header
Analytics
Leaderboard
suchen Suche
Sky Left
separator
Impressum  |  Feedback  |  Werbung  |  Sitemap  |  Hilfe  |  Login Work&Care
Pflegemanagement
Rectangle Top

Info-Quelle

info_quello info_quello
separator
Buchbesprechungen
Suche in Buchbesprechungen
Suchbegriff
Zurück zur vorherigen Seite
Pflegewirtschaftslehre für das Krankenhaus
Von: Günter Thiele
Verkaufspreis neu: EUR 23,27
Verkaufspreis gebraucht: EUR 14,46
Verlag: UTB Uni-Taschenbücher Verlag (21. November 2002)
Katalog: Book
Medium: Taschenbuch
ISBN: 382522368X
Verfügbarkeit: Gewöhnlich versandfertig bei Amazon in 24 Stunden

Im Gegensatz zu der originären Betriebswirtschaftlehre setzt sich die Pflegewirtschaftlehre spezifisch mit der betriebwirtschaftlichen Sichtweisen für die Pflege bezogen auf Pflege-Markt, die spezifische Material- und Personalwirtschaft sowie dem Rechnungswesen, der Finanzierung, dem Controlling und dem Marketing für Krankenhäuser auseinander.

Das Buch von Prof. Thiele ist ein Lehrbuch, welches sich sehr eingehend und spezifisch mit der besonderen Problematik dieser Pflegewirtschaftlehre auseinandersetzt. Zu Beginn gibt der Autor dem Leser eine geschichtlichen Abriss über die Entwicklung der Betriebswirtschaftlehre und erläutert die verschiedenen Basiskonzepte der Betriebswirtschaftslehre vom ökonomischen über das sozialwissenschaftliche Konzept bis hin zum systemischen Ansatz.

Zur Einführung in die Pflegewirtschaftlehre wird sehr gut auf die wissenschaftstheoretischen Ausgangspunkte eingegangen. Insbesondere im Entdeckungszusammenhang haben mir die Ausführungen des Autors zu Vertrauen in der Nutzung der Dienstleistung Pflege gefallen, die er aus Ripperger zitiert. Auch im Rahmen des Begründungs- und Verwendungszusammenhangs sind die Ausführung zur Pflegewirtschaftslehre in Abgrenzung zu Managementwissen und Leadership sehr interessant.

Im zweiten Teil des Buches werden die Marktprozesse dargestellt in denen sich Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen befinden. Dazu geht der Autor zuerst auf die Unternehmensprozesse und das Krankenhaus als Organisation und Institution ein. Fortgeführt wird die Thematik um die Marktzufuhr, d.h. die Krankenhausplanung nach herkömmlichen Konzepten sowie morbiditätsorientiert. Im weiteren werden die zu beachtenden Notwendigkeiten beim Krankenhausbau aus rechtlicher und organisatorischer beleuchtet. Die Ausführungen zum Nicht-Markt erläutern die Situation des Krankenhauses und welchen Marktregeln es unterworfen ist, wozu noch einmal alle rechtlichen Rahmenbedingungen dargestellt werden.

Im folgenden geht der Autor kurz auf die Materialwirtschaft ein, um sich darauffolgend ausführlicher mit der Personalwirtschaft zu befassen. Hierzu wird die qualitative sowie quantitative Personalbedarfsplanung erläutert, als auch die gängigen Berechnungsmethoden zu Leistungsplanung nach LEP, PPR, PLAISIR, RAI, FIM und NMDS (vergessen wurde hier die PsychPV).

Einen umfassenden Anteil nimmt das Rechnungswesen in Bezug auf Aufgaben, Strukturen und besondere Aspekte. Die Kosten- und Leistungsrechnung nach Kostenarten-, Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung wird sehr ausführlich anhand von Beispielen beleuchtet. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch das folgende Kapitel zu Krankenhausfinanzierung, deren Finanzströme, der Mittelaufbringung und weitergabe sowie der Vergütungen von Leistungen eines Krankenhauses. Abschließend werden vom Autor noch die Themen Controlling und Marketing bearbeitet. Hervorzuheben sind die Ausführungen des Autor zum strategischen Controlling mit einer Analyse des Krankenhausmarktes und der Konkurrenz mit einer Darstellung der strategischen Ausrichtung auf Spezialisierung, Disversifikation und Kooperation. Zu den Aspekten des operativen Controlling werden Kennzahlen und Berichtswesen vorgestellt sowie die interne Budgetierung. Der Abschluss des Buches bilden einige kurze Ausführungen zu den Marketing-Aspekten der Krankenhausführung in Bezug auf die strategische und operative Ausrichtung.

Fazit: Das Buch eignet sich sehr gut für das Studium des Pflegemanagement, es vermittelt klare Grundlagen der Pflegewirtschaftlehre. Gerade die Grundlagen der Pflegewirtschaftlehre sowie der wissenschaftliche Hintergrund sind sehr lesenwert.

Die Bereiche Personalwirtschaft Personalwesen und Marketing kommen leider etwas zu kurz. Die langatmigen Ausführungen zu den rechtlichen Aspekten, insbesondere des Baurechts im Krankenhauswesen sind etwas ermüdend. Zu den Ausführungen des Controlling sind gerade diejenigen zum strategischen Controlling sehr lesenwert. In Bezug auf das Kennzahlen-System habe ich Ausführungen zur Balanced Scorecard nach Norton/Kaplan vermisst, die gerade für das Krankenhaus sehr stark diskutiert wird. Aber auch mit diesen einigen Kritikpunkten, bleibt das Buch ein gutes Grundlagenwerk zur Pflegewirtschaftslehre.

 

Rezensiert von: Ingo Tschinke, Fachpfleger in der Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt (cand.)
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Aufbau
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Aktualität
5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars - Übersichtlichkeit und Gestaltung
5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars - Didaktik und Verständlichkeit
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Buchformat
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Inhalt
5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars5 Von 5 stars - Anspruch
4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars4 Von 5 stars - Gesamtbewertung
separator
Anzeige
separator
separator

 

newsletterPartnersites

tellmed


Portal für medizinische Fachpersonen, die Patientinnen und Patienten mit Eisenmangel und Eisenmangelanämie beurteilen und behandeln.

Iron.medline.ch
besuchen »

newsletterPartnersites

tellmed


Dieses Fachportal richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe.

Tellmed.ch besuchen »

newsletterPartnersites

tellmed


Aktuelle Gesundheits-Informationen für Patienten und Angehörige, zusammengestellt von der Fachredaktion von Mediscope.

Sprechzimmer.ch besuchen »

terminkalendarTerminkalender
Termine für den Veranstaltungskalender eingeben >>

 

Anzeige
Right Skyscraper

 

separator
VeryRight Skyscraper
Adserver Footer