Adserver Header
Analytics
Leaderboard
suchen Suche
Sky Left
separator
Impressum  |  Feedback  |  Werbung  |  Sitemap  |  Hilfe  |  Login Work&Care
Ergotherapie
Rectangle Top

Info-Quelle

info_quello info_quello
separator
News
Suche in News
Begriff
Weiterblättern
13.04.2016
Sollte die parlamentarische Initiative „gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege“ (11.418) im Parlament scheitern, lanciert der SBK eine eidgenössische Volksinitiative. „Pflegefachpersonen tragen die fachliche Verantwortung. Sie sind in der Lage, auch die finanzielle Verantwortung zu tragen“, erklärt Helena Zaugg, die Präsidentin des SBK.
Quelle: Geschäftsstelle SBK
separator
24.03.2016
Der Bundesrat will die Attraktivität des Pflegeberufs fördern. Zu diesem Zweck hat er bereits verschiedene Massnahmen eingeleitet, etwa mit dem Masterplan Pflege oder dem Gesundheitsberufegesetz. Er ist jedoch dagegen, dass zusätzliche Berufsgruppen Leistungen ohne ärztliche Anordnung selber erbringen und abrechnen dürfen.
Quelle: Bundesamt für Gesundheit BAG
separator
24.03.2016
Der Bundesrat lehnt die parlamentarischen Initiative „gesetzliche Anerkennung der Verantwortung der Pflege“ ab und enttäuscht damit die Pflegefachpersonen, die auf eine Aufwertung und Attraktivitätssteigerung ihres Berufs gehofft hatten. Ihr Berufsverband SBK „prüft alle politischen Optionen“.
Quelle: Medienmitteilung des SBK
separator
23.03.2016
Die Zahl der Menschen, die in Schweizer Spitälern und Pflegeheimen an Infektionen erkranken, soll sinken. Um dieses Ziel zu erreichen hat der Bundesrat eine Strategie NOSO verabschiedet. Geplant sind bessere Hygienestandards, vermehrte Überwachung, stärkere Verhütung und der Ausbau von Bildung und Forschung.
Quelle: Bundesamt für Gesundheit BAG
separator
15.03.2016
''Raum des Horrors'' – die Aufmerksamkeit für Patientensicherheits-Risiken trainieren
Quelle: Patientensicherheit Schweiz
separator
15.02.2016
Medikationsdiskrepanzen bei Patientinnen und Patienten in ambulanter Pflege.
Quelle: Patientensicherheit Schweiz
separator
03.02.2016
Der Bundesrat hat den Schlussbericht zum Masterplan Bildung Pflegeberufe gutgeheissen. Dieser zeigt auf, dass die Massnahmen zur Erhöhung der inländischen Ausbildungsabschlüsse greifen: Seit 2007 steigt die Zahl kontinuierlich an. Um dem Mangel an Pflegefachpersonen erfolgreich zu begegnen, bleibt die Erhaltung und Schaffung von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen jedoch eine Daueraufgabe.
Quelle: Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung
separator
01.02.2016
Die Universität Bern hat für die neu geschaffene Stiftungsprofessur für Palliative Care den
Berner Palliativmediziner Steffen Eychmüller angestellt. Die Anschubfinanzierung der Professur in Höhe von drei Millionen Franken wird von der Schweizerischen Akademie der
Medizinischen Wissenschaften (SAMW) und Helsana übernommen.
Quelle: Palliativzentrum Insel Spital Bern
separator
28.01.2016
Im Auftrag des ANQ wurde am 11. November 2014 die Häufigkeit von Dekubitus (Wundliegen) und Stürzen in Schweizer Akutspitälern und Kinderkliniken ermittelt. Dekubitusfälle wurden bei Erwachsenen sowie Kinder und Jugendlichen erhoben, Stürze nur bei Erwachsenen.
Quelle: Nationaler Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Kliniken (ANQ)
separator
17.12.2015
Wenn die Arzneimittel-Allergie mit einem ''Klick'' weg ist
Quelle: patientensicherheit schweiz
separator
25.11.2015
Eine vom UniversitätsSpital Zürich (USZ) bei Polynomics AG in Auftrag gegebene Studie zeigt, dass die Vergleichbarkeit der Spitäler in der Spitalfinanzierung unter SwissDRG nicht gegeben ist. Eine Differenzierung der Tarife ist daher zwingend angezeigt. Ein von den Autoren der Studie entwickelter Benchmark-Mechanismus liefert den passenden Ansatz dazu.
Quelle: UniversitätsSpital Zürich
separator
18.11.2015
Die Qualität der Ausbildung und der Ausübung der Gesundheitsberufe soll gefördert werden. Der Bundesrat will dies für die Berufe der Fachhochschulen mit einem neuen Gesundheitsberufegesetz sicherstellen. Er hat heute die entsprechende Gesetzesvorlage, die vom EDI und dem WBF ausgearbeitet wurde, an das Parlament überwiesen.
Quelle: Bundesamt für Gesundheit BAG
separator
05.11.2015
Return on Investment: Lohnt sich die spitalweite Implementierung des Crew-Resource-Managements?
Quelle: Patientensicherheit Schweiz
separator
21.10.2015
MS Nurse Professional ist ein neu lanciertes Weiterbildungsprogramm, das Pflegefachpersonen aktuelles Wissen über Multiple Sklerose vermittelt. Als modulares E-Learning-Tool kann der akkreditierte Lehrgang «MS Nurse Pro» im Selbststudium ab 3. November 2015 absolviert werden.
Quelle: Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft
separator
14.10.2015
Mehr sachbezogene Kommunikation im Operations-Team senkt das Wundinfektions-Risiko für den Patienten. So lautet das Ergebnis einer soeben im British Journal of Surgery veröffentlichten Studie des Inselspitals Bern und der Universität Neuenburg.
Quelle: Inselspital Bern
separator
30.09.2015
Prostatakarzinom-Patienten und ihre Angehörigen professionell begleiten: Das Urologie-Pflegeteam des Inselspitals hat dafür zum zweiten Mal einen Pflegepreis gewonnen.
Quelle: Inselspital Universitätsspital Bern
separator
17.09.2015
Am Internationalen Tag der Patientensicherheit – der dieses Jahr von der Plattform Patientensicherheit (A), dem Aktionsbündnis Patientensicherheit (D) und der Stiftung Patienten-sicherheit Schweiz (CH) gemeinsam durchgeführt wird – stehen die nosokomialen Infektionen im Mittelpunkt.
Quelle: Patientensicherheit Schweiz
separator
14.09.2015
Was erwarten die CEOs der Schweizer Spitäler und Kliniken von der Zukunft? PwC Schweiz befragte dazu die Direktoren von rund 300 Schweizer Spitälern und Kliniken. Die Erhebung zeigt, dass die Spitaldirektoren eine starke Veränderung im Spitalmarkt erwarten, bei welcher der Patient und die Effizienz im Vordergrund stehen. Das Motto für die Zukunft lautet daher ''Patient First''.
Quelle: PwC Schweiz
separator
08.09.2015
Es gibt eine eigene Website, die das Studium in den USA propagiert
Quelle: Edu-Port
separator
02.09.2015
Temporäre Vornamen zur Vermeidung von Verwechslungen in der Neonatologie.
Quelle: patientensicherheit schweiz
separator
Weiterblättern
Anzeige
separator
separator

 

newsletterPartnersites

tellmed


Portal für medizinische Fachpersonen, die Patientinnen und Patienten mit Eisenmangel und Eisenmangelanämie beurteilen und behandeln.

Iron.medline.ch
besuchen »

newsletterPartnersites

tellmed


Dieses Fachportal richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe.

Tellmed.ch besuchen »

newsletterPartnersites

tellmed


Aktuelle Gesundheits-Informationen für Patienten und Angehörige, zusammengestellt von der Fachredaktion von Mediscope.

Sprechzimmer.ch besuchen »

terminkalendarTerminkalender
Termine für den Veranstaltungskalender eingeben >>

 

Anzeige
Right Skyscraper

 

separator
VeryRight Skyscraper
Adserver Footer