Adserver Header
Analytics
Leaderboard
suchen Suche
Sky Left
separator
Impressum  |  Feedback  |  Werbung  |  Sitemap  |  Hilfe  |  Login Work&Care
Fachpflege_Diabetes
Rectangle Top

Info-Quelle

info_quello info_quello
separator
WISE - Chronische Krankheit / Langzeitpflege
Zurück zur vorherigen Seite
Patienten und Angehörige in der Geriatrischen Rehabilitation - was erwarten sie von guter Pflege?
Die vorliegende Studie entstand im Rahmen einer Diplomarbeit. Sie geht der Frage nach, welche Erwartungen Patienten und Angehörige in der geriatrischen Rehabilitation an gute Pflege haben. Pflegende beteiligen sich an der Qualitätsdiskussion und messen der Kundenorientierung, der Patientenorientierung einen hohen Stellenwert zu. Dabei wird jedoch häufig Qualität aus Sicht der "Health-Professionals" und nicht aus Sicht der Betroffenen festgelegt. Gleichzeitig können die immer enger werdenden Finanzierungsspielräume im Gesundheitswesen zu gravierenden Einschränkungen für eine am Patienten orientierte Pflege führen, wenn es nicht gelingt, im Pflegemanagement neue Strategien zu entwickeln. Dafür ist es jedoch unumgänglich notwendig zu wissen, was für Patienten und Angehörige wesentlich und wichtig ist. Bei Überlegungen zu pflegerischer Qualität kommen in dieser Studie die Betroffenen als Experten ihrer selbst zu Wort. Die geriatrische Rehabilitation als Feld für die Untersuchung wurde gewählt, weil ihr aufgrund der soziodemographischen Entwicklung sowie des medizinischen und pflegerischen Fortschrittes in der Behandlung älterer, auch chronisch kranker Menschen eine rasant wachsende Bedeutung zukommt. In der Literaturanalyse wird zunächst auf Rolle, Aufgabe und Bedeutung der Pflege in der geriatrischen Rehabilitation eingegangen, dann wird die deutschsprachige Literatur zum Thema "Gute Pflege" bearbeitet. Es werden der gewählte qualitative Forschungsansatz und dieangewandten Methoden der Datenerhebung und der Datenanalyse (episodisches Interview nach Flick und phänomenologische Analyse nach Hycner) und ihre Durchführung dargestellt. Nach der Erörterung der Gütekriterien werden die Resultate der empirischen Forschung beschrieben. Patienten in der geriatrischen Rehabilitation äußerten Unterstützen und Befähigen, Zugewandtsein und Sicherheit geben als zentrale Anliegen guter Pflege. Die befragten Angehörigen erwarten, daß das Pflegepersonal die Patienten unterstützt und befähigt, den Patienten zugewandt ist, sie als Angehörige ausreichend informiert und berät sowie die Entlassungssituation gut organisiert. In der Interpretation wird versucht, diese Ergebnisse einzuschätzen und zuzuordnen. Im letzten Kapitel werden Vorschläge zu Schlußfolgerungen und Empfehlungen aus dieser Forschungsarbeit für die Pflegewissenschaft, die Pflegepraxis und das Pflegemanagement abgeleitet.
Art: Diplomarbeit
Erstellungszeitraum: 15.07.1999 bis 20.09.2009
Seitenanzahl: 126
Autor/en
Huber, Elisabeth
Luger, Anna Maria
Hochschule
Katholische Fachhochschule Norddeutschland, Osnabrück
Projektleiter
Schwerdt, Ruth
Sprache
Deutsch
Schlüsselwörter
ANGEHÖRIGE, BERATUNG, PFLEGE, GUTE, KUNDENZUFRIEDENHEIT, PATIENTENERWARTUNGEN, PFLEGEQUALITÄT, PHÄNOMENOLOGIE, STUDIE, QUALITATIVE, REHABILITATION, REHABILITATION, GERIATRISCHE, SICHERHEIT, ZUGEWANDTSEIN
Literatur: Date, Erika (1991): Rehabilitationspflege. Die Schwester/Der Pfleger 30 (11), 958-975
Dücker, Barbara (1998): Pflegequalität aus der Sicht älterer Menschen. In: Blonski, Harald (Hg., 1998): Servicemanagement in der Pflege. Kundenzufriedenheit durch Dienstleistungsqualität. Hagen: Kunz
Ebinger-Gregor, Rosi; Hamacher, Friedrich (1991): "Rehabilitative Krankenpflege" - ein Berufsbild im Wandel. Deutsche Krankenpflegezeitschrift (11), 774-776
Faigle, Birgit; K näpple, Annerose (1998): Qualität aus Sicht der Pflegebedürftigen. Altenheim (5), 8 - 12
Fierdag, Andreas (1997): Das Erleben der pflegerischen Versorgung im Krankenhaus aus der Sicht krebskranker Menschen. Unv. Diplomarbeit, Fachhochschule Osnabrück
Hotze, Elke (1997): Pflege in der medizinischen Rehabilitation. Frankfurt/Main: Mabuse
Jancke, Gabriele (1993): Kundenbedürfnisse in der Ambulanten Pflege. Pflege aktuell (11), 664 - 667
Käppeli, Sylvia (1985): Ein Vergleich der Pflegebedürfnisse geriatrischer hospitalisierter Patienten mit der Pflege, welche die untersuchten Patienten erhielten. Schweizerische Ärztezeitung 66 (23), 1051 - 1056
Käppeli, Sylvia (1989): Ausgeschlossene Angehörige. Studie über die Besucher einer geriatrischen Langzeitstation. Krankenpflege Soins infirmiers 82 (4), 70 - 73
Krohwinkel, Monika (1993): Der Pflegeprozeü am Beispiel von Apoplexiekranken. Eine Studie zur Erfassung und Entwicklung ganzheitlich-rehabilitierender Prozeßpflege. Schriftereihe des Bundesministeriums für Gesundheit, Bd. 16. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft
Meier-Baumgartner, Hans Peter (1992) offen und neugierig - das Rehabilitations-Team in der Geriatrie. Geriatrie Praxis (3), 75-80
Runge, Martin; Rehfeld, Gisela (1996): Die Rolle der Pflege in der geriatrischen Rehabilitation. Die Schwester/Der Pfleger 36 (1); 44-50
von Reibnitz, Christine; Güntert, Bernhard (1996): Was bedeutet Zufriedenheit aus Sicht der Patienten. Führen und Wirtschaften 13 83), 260-267
separator
Anzeige
separator
separator

 

terminkalendarTerminkalender
Termine für den Veranstaltungskalender eingeben >>

 

Anzeige
Right Skyscraper

 

separator
VeryRight Skyscraper
Adserver Footer